Der Testaufbau

Der onSET ist ein Test mit sechs Lückentexten.
Das sind kurze Texte, bei denen von einigen Wörtern nur ein Teil der Buchstaben zu sehen ist. Die fehlenden Buchstaben sind mit einem Unterstrich dargestellt, sodass eine Lücke entsteht. Jeder Text hat 20 Lücken, die die Teilnehmenden richtig ergänzen müssen. Hier ein Beispiel:
BeispielDie Zeit ist dabei wichtig. Teilnehmende haben pro Text fünf Minuten, um die Lücken zu füllen. Danach werden sie zum nächsten Text geleitet. Sie können auch früher zum nächsten Text wechseln. Ein Zurückgehen ist nicht möglich.

Für jede richtig gefüllte Lücke wird ein Punkt vergeben. Maximal können sie 120 Punkte erzielen. Nachdem alle sechs Texte bearbeitet wurden, wird das Ergebnis angezeigt. Die Teilnehmenden sehen ihre Punktzahl (zwischen 0 und 120 Punkten), wie viel Prozent sie richtig ergänzt haben und auf welcher Niveaustufe des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) ihre Sprachkenntnisse sind.